style .st0{filter:url(#Adobe_OpacityMaskFilter);} .st1{fill:url(#SVGID_2_);} .st2{display:none;mask:url(#SVGID_1_);} .st3{display:inline;} .st4{fill:#B6B8BD;} .st5{fill:#848388;} .st6{fill:#808184;} .st7{fill:#404041;} g defs filter(id="Adobe_OpacityMaskFilter" filterUnits="userSpaceOnUse" x="142.3" y="138.7" width="282.2" height="332.6") feFlood style="flood-color:white;flood-opacity:1" result="back" feBlend in="SourceGraphic" in2="back" mode="normal"/> mask(maskUnits="userSpaceOnUse" x="142.3" y="138.7" width="282.2" height="332.6" id="SVGID_1_") g(class="st0") linearGradient(id="SVGID_2_" gradientUnits="userSpaceOnUse" x1="291.2026" y1="579.7699" x2="291.2026" y2="123.2335") stop(offset="0" style="stop-color:#000000") stop(offset="0.1996" style="stop-color:#444444") stop(offset="0.4149" style="stop-color:#868686") stop(offset="0.6105" style="stop-color:#BABABA") stop(offset="0.7794" style="stop-color:#DFDFDF") stop(offset="0.9149" style="stop-color:#F7F7F7") stop(offset="1" style="stop-color:#FFFFFF") rect(x="85.1" y="123.2" class="st1" width="412.2" height="456.5")
style .st0{filter:url(#Adobe_OpacityMaskFilter);} .st1{fill:url(#SVGID_2_);} .st2{display:none;mask:url(#SVGID_1_);} .st3{display:inline;} .st4{fill:#B6B8BD;} .st5{fill:#848388;} .st6{fill:#808184;} .st7{fill:#404041;} g defs filter(id="Adobe_OpacityMaskFilter" filterUnits="userSpaceOnUse" x="142.3" y="138.7" width="282.2" height="332.6") feFlood style="flood-color:white;flood-opacity:1" result="back" feBlend in="SourceGraphic" in2="back" mode="normal"/> mask(maskUnits="userSpaceOnUse" x="142.3" y="138.7" width="282.2" height="332.6" id="SVGID_1_") g(class="st0") linearGradient(id="SVGID_2_" gradientUnits="userSpaceOnUse" x1="291.2026" y1="579.7699" x2="291.2026" y2="123.2335") stop(offset="0" style="stop-color:#000000") stop(offset="0.1996" style="stop-color:#444444") stop(offset="0.4149" style="stop-color:#868686") stop(offset="0.6105" style="stop-color:#BABABA") stop(offset="0.7794" style="stop-color:#DFDFDF") stop(offset="0.9149" style="stop-color:#F7F7F7") stop(offset="1" style="stop-color:#FFFFFF") rect(x="85.1" y="123.2" class="st1" width="412.2" height="456.5")
style .st0{filter:url(#Adobe_OpacityMaskFilter);} .st1{fill:url(#SVGID_2_);} .st2{display:none;mask:url(#SVGID_1_);} .st3{display:inline;} .st4{fill:#B6B8BD;} .st5{fill:#848388;} .st6{fill:#808184;} .st7{fill:#404041;} g defs filter(id="Adobe_OpacityMaskFilter" filterUnits="userSpaceOnUse" x="142.3" y="138.7" width="282.2" height="332.6") feFlood style="flood-color:white;flood-opacity:1" result="back" feBlend in="SourceGraphic" in2="back" mode="normal"/> mask(maskUnits="userSpaceOnUse" x="142.3" y="138.7" width="282.2" height="332.6" id="SVGID_1_") g(class="st0") linearGradient(id="SVGID_2_" gradientUnits="userSpaceOnUse" x1="291.2026" y1="579.7699" x2="291.2026" y2="123.2335") stop(offset="0" style="stop-color:#000000") stop(offset="0.1996" style="stop-color:#444444") stop(offset="0.4149" style="stop-color:#868686") stop(offset="0.6105" style="stop-color:#BABABA") stop(offset="0.7794" style="stop-color:#DFDFDF") stop(offset="0.9149" style="stop-color:#F7F7F7") stop(offset="1" style="stop-color:#FFFFFF") rect(x="85.1" y="123.2" class="st1" width="412.2" height="456.5")

Seiteninhalt

Werden Sie zum Champion Ihrer Branche

Leistungen und Kompetenzen für ein Business im Wandel

Werden Sie zum Champion Ihrer Branche Leistungen und Kompetenzen für ein Business im Wandel

Werden Sie zum Champion Ihrer Branche

Leistungen und Kompetenzen für ein Business im Wandel

Werden Sie zum Champion Ihrer Branche Leistungen und Kompetenzen für ein Business im Wandel

Anpassungsfähigkeit

Garant fürs Überleben – unsere Competence-Center helfen Ihnen dabei

Unternehmen, die sich ausschließlich auf Wachstum in traditionellen Bereichen fokussieren, gehören langfristig zu den Verlierern ihrer Branche. Setzen Sie in Zeiten des Wandels nicht nur auf Verlässlichkeit. Führen Sie Ihr Unternehmen stattdessen in die Zukunft, indem Sie es anpassungsfähig machen. Auf Veränderungen flexibel reagieren zu können, ist heute in vielen Unternehmensprozessen relevant.

 

Die digitale Transformation ist dafür ein bedeutsames Beispiel, verändert sie doch Geschäftsmodelle und Strukturen, Prozesse und Arbeitsweisen. Den digitalen Zug der Zeit nicht zu verpassen, wird zu einer elementaren Herausforderung. Das nicht nur sicherzustellen, sondern Sie als unseren Kunden zu den Gewinnern von Businessdynamik, Wandel und Digitalisierung zu machen, ist das vorrangige Ziel der Teams unserer Competence-Center.

› Competence-Center: Enterprise-Architecture-Management

Digitalisierung. Big Data. Industrie 4.0.

Gemeinsam entdecken und umsetzen, was möglich und nötig ist

Die digitale Transformation verändert das Business – klar doch. Aber wie auf die disruptiven Veränderungen reagieren? Big Data verspricht tiefgehende Echtzeit-Erkenntnisse aus Unmengen von Daten. Sicher – aber wie daran kommen? Und Industrie 4.0 ist nicht nur Schlagwort, sondern für Produktionsbetriebe von überlebenswichtiger Relevanz. Stimmt – aber was tun, um zu den Überlebenden zu gehören? Kompetenzen für richtungsweisende Antworten auf Fragen wie diese bündelt die Innovation-Advisory innerhalb des Competence-Centers EAM (Enterprise-Architecture-Management).

 

Hier beraten Sie spezialisierte Experten über den Umgang mit den Herausforderungen der digitalen Transformation, identifizieren wertschaffende Innovationen, zeigen durch FIT-Gap-Analysen unternehmensspezifisch passende Entwicklungspfade auf und stellen im Rahmen von Optimierungsinitiativen technische Lösungen in das richtige Verhältnis zum Businessnutzen.

Entdecken Sie, was uns als CIO-Advisory in Sachen Digitalisierung und EAM auszeichnet:

Transformation beherrschen und vorantreiben

Die digitale Transformation werden Unternehmen umso besser bewältigen, je verlässlicher sie sich auf eine stabile und agile IT-Architektur stützen können. Das heißt: Der IT kommt als Bereitsteller der digitalen Infrastruktur eine Schlüsselrolle zu. Sie schafft mit der Konsolidierung, Harmonisierung und Automatisierung IT-gestützter Geschäftsprozesse entscheidende Voraussetzungen für Transformationsprojekte.

 

Mit Assessments zur Digitalisierungs-Readiness bereiten wir dafür eine Plattform, um darauf konkrete Digitalisierungs-Maßnahmen und IT-getriebene Lösungen aufzusetzen. Was wir gemeinsam erarbeiten und entwickeln, mündet in einer Digitalisierungs-Agenda, die Richtung, Maßnahmen und konkrete Umsetzungsschritte vorgibt. Dabei passen sich Beratung und Realisierung dem Tempo an, mit dem sich Markt und Kundenanforderungen im Zeichen der Digitalisierung wandeln: schnelle Lösungen statt langwieriger Projekte.

Handeln, ehe der Mitbewerb überholt

Lässt Ihnen das Tagesgeschäft wenig Raum, sich um Dinge zu kümmern, von denen Sie wissen, dass sie wichtig für Ihr Unternehmen sind, die trotzdem aber mangels Zeit, Ressourcen und Know-how auf der Warteliste landen? Zum Beispiel das Thema Industrie 4.0? In diesen Fall sind wir eine gute Adresse für Sie.

 

Industrie 4.0 fordert organisatorische Prozessveränderungen und -optimierungen zur Vernetzung von digitalen Kommunikationskomponenten in Fertigung, Logistik und Service. Wir analysieren diese und entwickeln auf der Basis von Ergebnissen zielführende Maßnahmen zur Steigerung der operativen Effizienz und strategischen Entscheidungsfähigkeit. Kompetenzen für Predictive Maintenance mit der Einbindung von Faktoren wie Sensorik, Datenübermittlung, Zustandsüberwachung, Datenauswertung und -nutzung bringen unsere Berater ebenso ein wie die Entwicklung und Bewertung praxisnaher Use-Cases.

 

Was an dieser Stelle in gebotener Kürze bleibt, ist eine Ermutigung: Seien Sie ungeduldig in Sachen Industrie 4.0 – und handeln Sie, ehe es der Mitbewerb tut.

Eintauchen in die Tiefen der Datenfluten – und fündig werden

Die Datenfluten steigen weiter. Nichts Neues, denn das geschieht seit Jahren. Was sich allerdings verändert, ist das Tempo des Wachstums, das mit Entwicklungen rund um Themen wie Mobility, Industrie 4.0 und Internet der Dinge (IoT) einhergeht. Das birgt Risiken, eröffnet aber auch weitreichende Chancen, aus den Tiefen der Datenfluten verborgene Schätze in Form entscheidungsrelevanter Daten und Analysen zu bergen.

 

Sie wollen sich auf eine derartige Schatzsuche begeben? An Echtzeit-Transparenz gewinnen? Sich auf belastbare Prognosen statt auf Bauchgefühl stützen? Gehen Sie die Big Data-Thematik zusammen mit uns an. Entwickeln Sie gemeinsam mit uns zielgerichtete Strategien. Klären Sie die Chancen und Risiken einer Umsetzung. Verschaffen Sie sich Klarheit über technische Rahmenbedingungen und Möglichkeiten zur Nutzung von Analytics-Technologien zur Ermittlung von Mustern und Wechselbeziehungen in Ihren Businessdaten. Wie tief Sie auch immer in Ihre Datenfluten eintauchen wollen: mit uns an Ihrer Seite ist Ihnen eine erfolgreiche Schatzsuche gewiss.

Prozessinseln auflösen. Integration herstellen. Standards setzen.

Unternehmen sind gehalten, ihre Geschäftsprozesse so zu gestalten, dass sie den Herausforderungen einer zunehmend digitalisierten und von schnellem Wandel geprägten Businesswelt gewachsen sind. Kurzum: verlangt sind zukunftsfähige Geschäftsabläufe.

Was in dieser Situation nutzt, ist externe Unterstützung durch Berater mit ausgewiesenen technologischen und betriebswirtschaftlichen Kompetenzen – Prozessexperten also, die das unternehmensspezifische Modellieren von Businessprozessen beherrschen, die mit Metriken und Kennzahlen die Basis für eine fundierte Bewertung und Steuerung von Geschäftsabläufen schaffen und die sich mit der Einbindung von Kunden und Lieferanten im Kontext mit der digitalen Transformation auskennen.

Prozessinseln auflösen, Integration herstellen, Standards setzen – die Aufgabenvielfalt ist breit, die Lösungsperspektiven sind vielfältig, aber stets auf ein Ziel ausgerichtet: eine Prozesswelt zu gestalten, die Ihnen alle Optionen für eine erfolgreiche Bewältigung der digitalen Transformation eröffnet.

Zu neuen Ufern mit dem digitalen Wind der Veränderung

Digitalisierung bedeutet Veränderung – und Anpassung. Die Applikations- und Infrastruktur-Strategie gehört auf den Prüfstand. IT-Architektur und IT-technische Unterstützung müssen sich hinterfragen lassen. Die Sicherheitsarchitektur verlangt nach einer Weiterentwicklung. Neue Schnittstellen-Strategien für Verbindungen zu Kunden, Lieferanten und anderen Geschäftspartnern sind gefordert. Und, und, und …

 

Das alles werden Sie unterschreiben können. Aber wie steht es um die Umsetzung, wenn der digitale Wind der Veränderung nach einer Neuausrichtung verlangt? Hinzu kommt, dass fast täglich neue Herausforderungen am IT-Horizont sichtbar werden: die Einbettung von IoT-Systemen in Ihre IT-Architektur zum Beispiel. Oder die Einbindung externer Technik wie CPS (Cyber-physische Systeme) …

 

Ist das alles mit den ohnehin meistens bis an die Grenzen ausgelasteten internen Ressourcen zu schaffen? Bei einem „nein“ empfehlen wir – uns.

Erweiterte Servicestrategien im Kontext des digitalen Wandels

Die Digitalisierung verspricht eine Menge von Vorteilen. Ohne gründliches Überdenken und Anpassen von IT-Betriebsszenarien und IT-Services wird es aber beim Versprechen bleiben.

Wer mehr will, muss mehr tun – zum Beispiel eine Strategie entwickeln, wie neue Technologien nutzbringend integriert werden können. Antworten auf die Frage finden, ob die Einbindung von Cloud-Services zur Skalierung des Systembedarfs oder der Einsatz von Hybridmodellen eine sinnvolle Alternative zur Fokussierung auf den Ausbau interner Services darstellen. Handlungsbedarf ausloten, den Industrie 4.0 und Big Data in Sachen Security einfordern. Die Servicesteuerung aus Sicht der Businessprozesse optimieren. Für eine zuverlässige Korrelation unterschiedlichster Datentypen und -arten sorgen.

Es gibt viel zu tun. Packen wir es gemeinsam an.

› Competence-Center: Sourcing-Advisory

Sourcing kennt viele Facetten –

gemeinsam die passenden für Sie entdecken und umsetzen

Leistungen selbst erbringen. Teilbereiche auslagern. Cloud-Sourcing nutzen – an Sourcing-Varianten und -Möglichkeiten mangelt es nicht. Nicht jede passt. Finden Sie gemeinsam mit den Spezialisten der HDP heraus, welche Strategie die richtige für Ihr Unternehmen ist, sich rechnet und Sie zum idealen Sourcing führt.

Von der Strategie zum Regelbetrieb:

Sourcing-Strategie entwickeln

Ist es sinnvoll, bestimmte IT-Leistungen selbst zu erbringen? Oder ist es wirtschaftlicher und effektiver, einzelne Leistungen oder ganze Services auszulagern? Mit einem methodischen Vorgehensmodell finden wir gemeinsam heraus, welche Sourcing-Strategie für Sie die passende ist.

 

Auf dem Weg zum Ziel bleibt nichts auf der Strecke. Wie sieht die IT-technische Unterstützung Ihrer Geschäftsprozesse aus? Welche Rahmenbedingungen sind zu berücksichtigen? Welche Leistungen und Objekte kommen für welches Sourcing-Modell in Frage? Diese Fragestellungen fließen ebenso in die Analyse ein wie sicherheits- und datenschutzrechtliche Aspekte, übergeordnete Richtlinien und Compliance-Vorgaben. Ein Sourcing-Assessment schafft Transparenz über Nutzen und Risiken. Sourcing-Landkarten verdeutlichen Verantwortlichkeitsverteilungen der internen und externen Leistungserbringung. Leistungsschritte werden definiert und präzisiert, Sourcing-Varianten abgewogen, Liefermodelle auf den Prüfstand gestellt und Betriebsmodelle bewertet. Analyseergebnisse verdichten sich schließlich zu Handlungsoptionen und Empfehlungen – Sie können auf einer stabilen Basis Ihre strategische Sourcing-Ausrichtung bestimmen.

Strategien einen konkreten Rahmen geben

Die strategischen Weichen sind gestellt. Konkretisierung heißt die nächste Station im Sourcing-Lifecycle – und sie ist von entscheidender Bedeutung für den Projekterfolg.


Es gilt, Services und Leistungen qualitativ und quantitativ zu definieren, Mess- und Leistungsübergabepunkte zu bestimmen, technisch und rechtlich durchdachte Leistungsbeschreibungen zu formulieren und damit die Grundlagen für transparente Service-Level-Vereinbarungen zu schaffen. Transparenz bis ins Detail bestimmt das gemeinsame Handeln, das methodisch zum Ziel bestmöglicher Lösungen führt: Sourcing in Breite und Tiefe, wie es für Ihr Unternehmen am sinnvollsten ist, erbracht im Rahmen einer Leistungserbringung, die exakt Ihren Bedürfnissen entspricht und auf der Basis einer verbrauchsorientierten Ausrichtung abgerechnet wird. Nichts bleibt im Theoretischen stecken, denn wir initiieren nicht nur Veränderungsprozesse, sondern übernehmen auch Verantwortung für deren praktische Umsetzung.

Geeignete Sourcing-Provider finden

„Drum prüfe, wer sich ewig bindet“, hat schon Friedrich Schiller in seinem „Lied von der Glocke“ gemahnt. In der Tat: Auch beim Sourcing kommt es entscheidend darauf an, den in und zu jeder Beziehung passenden Partner zu finden.  


Das ist oftmals einfacher gesagt als getan. Einen methodisch gestalteten und umgesetzten RfI-/RfP-Prozess aufzusetzen, revisionskonforme Ausschreibungsunterlagen zu erstellen, Ausschreibungsverfahren klar zu strukturieren und mit einer qualifizierten Due-Diligence zu flankieren – das alles setzt Erfahrung und Know-how voraus. Fähigkeiten wie diese sind auch gefordert, wenn es in die letzte Auswahlrunde geht: Shortlist bilden, Stärken und Schwächen bewerten, Risiken analysieren… Wenn dann das Auswahlverfahren entschieden ist, bleibt unser Platz an Ihrem Verhandlungstisch nicht leer: Wir bereiten die Vertragsverhandlungen vor, moderieren und dokumentieren deren Verlauf – und freuen uns mit Ihnen über den Abschluss eines Vertragswerkes ohne Fallstricke und mit klaren Vereinbarungen.

Vom Plan zum Praxisbetrieb

Die Verträge sind unterschrieben. Jetzt noch den Startknopf drücken – und schon kann es losgehen… Die Wirklichkeit sieht anders aus, denn unter dem Dach von „Transition“ und „Transformation“ folgt mit dem Übergang des Projekts in den Praxisbetrieb eine herausfordernde Phase voller Komplexität und Risiken.

 

Jetzt beweist sich, dass sich Präzision, Detaillierung und Qualität in den vorbereitenden Phasen auszahlen. Wenn Schnittstellen und Übergabepunkte präzise definiert, Umsetzungs- und Steuerungsprozesse exakt abgestimmt und Betriebskonzepte und SLAs klar geregelt sind, läuft nichts aus dem Ruder. Das ist bei uns in guten Händen. Wir halten Ihr Sourcing-Projekt auf geplantem Umsetzungskurs, passen Ihre Organisation an neue Gegebenheiten an, bauen bedarfsentsprechend eine Retained-Organization auf und koordinieren das organisatorische Change-Management. Leistungstests und Maßnahmen zur Beseitigung festgestellter Mängel markieren die letzte Wegstrecke. Sie führt direkt zum Ziel einer erfolgreichen Betriebsübergabe.

Optimierungspotenzial entdecken und umsetzen

Für Unternehmen mit bereits bestehenden Sourcing-Arrangements hält unser Beratungsportfolio über die gesamte Vertragslaufzeit eine Reihe von Leistungsbausteinen bereit, die über alle inhaltlichen Unterschiede ein gemeinsames Ziel eint: Optimierungspotenziale zu entdecken und in Mehrwert für Ihre Organisation umzusetzen.


Beispielhaft dafür steht das Benchmarking, mit dem wir bestehende Leistungserbringungsprozesse aus rechtlicher, inhaltlicher und kaufmännischer Sicht beleuchten und mit Bestleistungen aus der Praxis vergleichen. Sie erkennen, wo Sie stehen, ob Sie marktkonform aufgestellt sind und welche Handlungsfelder sich für Verbesserungen anbieten. Weitere Optimierungsoptionen fassen wir mit der Analyse von Steuerungsparametern wie KPIs und SLAs ins Auge, untersuchen Ihre Reportinglandschaft nach Ansätzen für Verbesserungen oder überprüfen Compliance- und Security-Richtlinien auf Einhaltung, Aktualität und Effizienz. Unser Portfolio kennt nur eine Richtung: Sie morgen noch besser sein zu lassen als heute.

› Competence-Center: Operational Excellence

ERFOLGSFAKTOR OPERATIVE QUALITÄT

Den Grundstein für kontinuierliche Verbesserung legen

Effektives und effizientes IT-Management auf Basis einer unternehmenskonformen IT-Strategie: In Zeiten disruptiver Geschäftsmodelle wird Operational Excellence zum kritischen Erfolgsfaktor. Nutzen Sie unsere Erfahrungen und Kompetenzen, um Ihre Organisation und Prozesse zielorientiert, flexibel und langfristig effizient zu gestalten und Ihr IT-Management zu einem Motor für erfolgreiches Business zu gestalten.

Organisatorische Stolpersteine beseitigen

Sorgen Sie dafür, dass Ihnen beim Marsch in die digitale Businesswelt keine organisatorischen Stolpersteine im Weg liegen. Bleiben Sie Herr Ihrer Prozesse – oder werden Sie es. Wenn Ihnen in diesem Zusammenhang Ihre Aufbau- und Ablauforganisation in den Sinn kommt: Wir sind Experten für Restrukturierungen und Neuausrichtungen, begleiten IT-Eingliederungen oder Ausgründungen und unterstützen den Aufbau und die Etablierung von Provider-Steuerungseinheiten.

Planung auf stabile Grundlagen stellen

Kompetenten Rats können Sie auch gewiss sein, wenn es um die Unterstützung von Planungsaktivitäten geht: Budgetplanung, Business-Case-Erstellung, ROI-Betrachtungen oder Ressourcenmanagement – erreichen Sie mehr mit uns und stellen Sie Ihre Planung auf stabile Grundlagen.

IT-Steuerung und Controlling optimieren

Sind IT-Steuerung und IT-Controlling auf die wachsenden Ansprüche der digitalen Transformation vorbereitet? Bei Zweifeln: Expertenrat einholen. Kennzahlensysteme überprüfen. Balanced-Scorecard einführen oder optimieren. Zielkriterien neu ausrichten. Portfolio-Controlling installieren … Alles, was Sie vor diesem Hintergrund brauchen, sind einfache und intelligente Lösungen – und die sind unsere Stärke.

IT-Governance auf den digitalen Wandel ausrichten

Wie ist es um Ihre IT-Governance im Zeichen der digitalen Transformation bestellt? Ob Optimierung oder Konzeption und Einführung neuer Modelle, ob Bewertung und Umsetzung von Compliance-Anforderungen oder die Umsetzung verbindlicher Governance-Rahmenbedingungen: Guter, weil auf langjährigen Erfahrungen aufbauender Rat ist Ihnen sicher.

Werfen Sie einen Blick auf die Prozesse, bei denen wir Sie gern unterstützen:

Unternehmensziele unterstützen. Anwendernutzen stärken. Ressourceneinsatz optimieren.

Unternehmen, die ihre IT als service- und businessorientierten Dienstleister aufstellen, sind ihren Wettbewerbern um mehr als eine Nasenlänge voraus. Dorthin wollen wir auch unsere Kunden bringen.

 

Mittel zu diesem Zweck sind Vorgehensmodelle, die bestehende Leistungserbringung aus strategischer, taktischer und operativer Sicht bewerten. Sie zeigen Ansätze für Optimierungen auf und helfen, Verantwortungsübergänge und Schnittstellen zwischen Leistungserbringern zu definieren und zu verbessern. Wie ist es um die Flexibilität und Qualität der Leistungserbringung bestellt? Stehen Kennzahlen und Messverfahren für die Performance Ihrer Services zur Verfügung? Liefern Ihre Reports die Transparenz, die Sie brauchen?


Ob diese oder andere Fragen – lassen Sie uns gemeinsam Antworten finden, die Ihr IT-Service-Management zu dem entwickelt, was die bewusste Nasenlänge ausmacht …

IT-Dienstleister konsequent und kostenorientiert steuern

Je besser das Provider-Management, umso geringer die Risiken und Aufwände bei der Zusammenarbeit mit Dienstleistern. Bindet die Steuerung Ihrer Provider allerdings zu viele Ressourcen, erfordert sie eine aufwendige Administration, kommt es gehäuft zu Schuldzuweisungen unter den Leistungserbringern oder führt sie zu unbefriedigenden Ergebnissen, sollten Sie handeln.

Unsere Berater begleiten Sie ebenso qualifiziert bei der Einführung von Provider-Management wie bei dessen Weiterentwicklung und der Ausrichtung auf neue Anforderungen. Sie kümmern sich um das Vertragsmanagement, unterziehen bestehende Verträge einem Review und identifizieren Aktualisierungsbedarf. Die vertragsgemäße Leistungserbringung wird ebenso adressiert wie die kaufmännische Abwicklung. Monitoring und Reporting werden implementiert oder neuen Herausforderungen angepasst. Und letztlich bleibt auch das Eskalationsmanagement nicht außen vor: Sie können sicher sein, dass auch außergewöhnliche Ereignisse in die Bahnen zeitnaher Problembewältigung gelenkt werden.

Mit messbarer IT-Qualität überzeugen

Es gibt viele Ansätze für die Optimierung des Servicelevel-Managements: Das System in Teilen oder im Ganzen optimieren, veränderten Anforderungen mit neuer Ausrichtung begegnen oder die Servicequalität durch die Etablierung einer strukturierten Überwachung und Steuerung der Servicelevel verbessern.

Wo auch immer der SLA-Schuh möglicherweise drückt: Wegbereiter für eine schnelle und konsequente Problemlösung stellen wir Ihnen in Form von Beratungs- und Umsetzungsleistungen bereit. Mit diesen können Sie Input-, Output-, Prozess- und Produkt-orientierte Servicelevel-Agreements definieren, Agreements und weitere Vertragsbestandsteile wie Bonus, Malus und Pönalen erstellen und harmonisieren, Mess- und Überwachungssysteme implementieren bzw. optimieren und eine End-to-End- Überwachung einrichten bzw. verbessern.

Eines werden Sie auf jeden Fall in unserer Zusammenarbeit feststellen: Wir halten einen Servicelevel ein, der auf höchste Ansprüche ausgerichtet ist.

Anwenderbedürfnisse systematisch erfassen und Projekte methodisch umsetzen

Eigentlich ist es ganz einfach: Die Anliegen und Anforderungen der IT-Nutzer werden systematisch erfasst, bewertet und priorisiert und als Projekte einer methodischen Umsetzung zugeführt. Je standardisierter dieser Prozess umgesetzt wird, umso geringer das Risiko fehlgeleiteter Investitionen oder die Umsetzung wenig werthaltiger Projekte.

Wir unterstützen Sie, Ihr Demand- und Portfolio-Management strategisch, taktisch und operativ an den Unternehmenszielen auszurichten und Rollen und Zuständigkeiten sowie Verantwortungsübergänge und Schnittstellen zwischen Leistungserbringern klar zu definieren. Fehlt es an einheitlichen Standards für die Erfassung und Bewertung von Anforderungen? Unsere Spezialisten bringen Methodik in den Prozess von Kategorisierung, Umsetzung und Nachverfolgung und entwickeln gemeinsam mit Ihnen die dafür passenden Werkzeuge. Ihr Nutzen? Ein Demand- und Portfolio-Management, das die „richtigen“ Projekte in die Pipeline der Umsetzung leitet und damit einen wesentlichen Beitrag zur Effizienzsteigerung der IT leistet.

Präzision, Transparenz und Nutzenorientierung – Bausteine für hohe Akzeptanz

Service-Kataloge, die mehr sind als nur eine nüchterne Auflistung und technisch orientierte Beschreibung von IT-Diensten, ernten in der Praxis, was sie verdienen: Akzeptanz, weil sie über IT-spezifische Fachkompetenzen hinaus insbesondere auch die Erfordernisse der Anwenderwelt abdecken.

Wenn Sie Handlungsbedarf in diesem Umfeld sehen, nach aktiven Impulsen für die methodische Erstellung und inhaltliche Ausrichtung Ihres Service-Katalogs suchen und Optimierungspotenzial ergründen und umsetzen wollen: Holen Sie unsere Spezialisten für Service-Katalogisierung ins Projektboot. Sie begleiten die Erhebung und Präzisierung Ihres IT-Leistungsportfolios, erstellen und verbessern Leistungsbeschreibungen, etablieren einen modularen Katalogaufbau und entwickeln Katalogsichten auf einem neuen Transparenzniveau. Nicht nur das: Weil der Service-Katalog auch eine organisatorische Facette hat, binden wir ihn zudem nahtlos in die Nutzungsprozesse von der Bestellung bis zur Verrechnung von IT-Diensten ein.

IT-Kosten zielorientiert steuern und im Griff behalten

Kostenmanagement – ein Thema, das vielen IT-Verantwortlichen mehr Kopfzerbrechen bereitet als ihnen lieb ist. Der Grund liegt auf der Hand: Gefordert ist eine immer höhere IT-Leistungsfähigkeit zu möglichst niedrigen Kosten bei größtmöglicher Flexibilität, Verfügbarkeit und optimaler Sicherheit der IT-Services.

Ein effizientes Kostenmanagement ist eine der nachhaltigsten Lösungen, diesem Dilemma zu begegnen. Aus den Erfahrungen zahlreicher Projekte haben wir einen Methoden- und Tool-Baukasten entwickelt, mit dem wir Ihre IT-Kostenpositionen gezielt analysieren, Schwachstellen ermitteln und Optimierungsoptionen erkennen und ausschöpfen können. Die Ermittlung anforderungsgerechter Kosten- und Leistungsrechnungsmodelle gehört ebenso dazu wie die Etablierung einer verursachergerechten Kosten-/Leistungszuordnung und -verrechnung. Ob starre oder flexible Plankostenrechnungen, Abweichungsanalysen zu Ist/Planung oder Deckungsbeitragsrechnungen – an wirksamen Stellschrauben mangelt es nicht.

Lassen Sie uns gemeinsam herausfinden, welche dieser Stellschrauben zu günstigeren Kostenpositionen in Ihrer IT führen. 

Sicher ist sicher – bis in die kleinste Facette

Selbst ein dickes Seil fängt an einem Faden an zu faulen – ein chinesisches Sprichwort, das jedem Security-Verantwortlichen in der IT deutlich macht, dass Sicherheit viele Facetten hat, von denen selbst die kleinste von großer Bedeutung sein kann.

Nutzen Sie unsere tiefgreifende Security-Expertise, um jede Facette Ihrer IT zuverlässig zu schützen: Zum Beispiel auf Basis einer Security-Readiness, die sicherheitsrelevante Aspekte rund um die Themen Cloud-Sourcing, Industrie 4.0 und EU-Datenschutz-Grundverordnung berücksichtigt. Oder steht die Entwicklung einer IT-Security-Policy auf Ihrer Agenda? Wir analysieren Ihre sicherheitspolitischen und organisatorischen Richtlinien, Prozeduren und IT-Rahmenbedingungen und erarbeiten auf dieser Basis neue Sicherheits-Leitfäden bzw. optimieren bestehende.

Ist Ihr Risikomanagement up to date? Sind die Risikofaktoren erkannt und bewertet? Wir nehmen risikorelevante Schwachstellen in Augenschein, begleiten die Etablierung einer Security-Management-Organisation, entwickeln Reaktionsverfahren für Problem- und Katastrophenfälle und beraten Sie bei der Auswahl technischer Sicherheitslösungen.

So wird Security-Management zu einer sicheren Angelegenheit.

Jeder bekommt, was er braucht – geregelt und kontrolliert

Autorisierten Benutzern die Rechte für die Nutzung von IT-Services zuzuweisen und vergebene Rechte auf der Basis digitaler Identitäten von Anwendern und Geräten zu verwalten, ist ein anspruchsvolles Unterfangen – zumal, wenn es um Hunderte und Tausende von IT-Nutzern, einem wechselvollen Anwender-Lifecycle mit Zu- und Abgängen und eine dynamisch wachsende Applikationslandschaft geht.

In jedem Fall ist Exzellenz in diesem Aufgabenfeld eine Voraussetzung für einen sicheren IT-Betrieb. Stellen Sie sich diesem hohen Anspruch nicht ohne qualifizierte Beratung und Unterstützung. Entwickeln Sie mit uns gemeinsam eine Identity- und Access-Management-Strategie, die den individuellen Anforderungen Ihres Unternehmens entspricht: von der Erstellung des Lastenheftes bis zur Anpassung von Organisation und Prozessen sowie Dokumentation von Regelungen, Verfahren und Abläufen. Sie verfügen bereits über ein IAM-System, das aber in die Jahre gekommen ist? Ein guter Grund mehr für einen Kontakt mit unseren IAM-Experten, die sich auf die Herausforderung freuen, Ihr Identity- und Access-Management auf Kurs Zukunftssicherheit zu bringen.